Dieser Artikel ist unter der ID: 41127 in unserem System gelistet.

Fünf Verletzte durch verschmorten Wasserkocher in Borken

Dieser Artikel wurde 38.784 mal gelesen.

Borken – Ein verschmorter Wasserkocher auf einer Herdplatte war am späten Mittwochabend Grund für ein Großaufgebot von Einsatzkräften in der Borkener Innenstadt. Dabei wurden insgesamt fünf Personen, darunter drei Kinder, verletzt. Mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung wurde alle Verletzte durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Kassel transportiert. Um kurz vor 23 Uhr kam es in der Borkener Bahnhofstraße zu einem Wohnungsbrand. Bei Ankunft der ersten Feuerwehreinsatzkräfte, befanden sich noch Personen im Gebäude. Während bereits zwei Personen der Feuerwehr vor dem Haus entgegen kamen, mussten weitere evakuiert werden. Unter Atemschutz betrat die Feuerwehr die stark verrauchte Wohnung. Die Brandstelle im Bereich der Küche war schnell gefunden. Flammen gab es glücklicherweise keine mehr. Somit konnte sich die Feuerwehr auf die Lüftungsmaßnahmen konzentrieren und bis zum Eintreffen weiterer Rettungswagen, um die Betreuung der Verletzten kümmern. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Borken, fünf Rettungswagen, ein Notarzt, ein Leitender Notarzt, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die Polizei Homberg vor Ort im Einsatz. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zur Folge auf 3000 Euro. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV / Mark Pudenz

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.