Dieser Artikel ist unter der ID: 40504 in unserem System gelistet.

Spende: Feuerwehr- und Krankentransportfahrzeuge für die Ukraine (VIDEO)

Dieser Artikel wurde 106.704 mal gelesen.

Zierenberg – Der Katastrophenschutz der Ukraine sucht dringend Material wie Löschgeräte, Schläuche, Stromaggregate, hydraulisches Rettungsgerät, Schutzkleidung, Helme und noch vieles mehr. Die Firma Brandschutztechnik Müller aus Zierenberg hat daraufhin einen Spendenaufruf gestartet und diesem folgten mehrere Feuerwehren deutschlandweit. Insgesamt sind in kürzester Zeit rund 120 Paletten mit Feuerwehrausrüstung zusammengekommen. Der Erste LKW mit 33 Paletten ist bereits in der Ukraine eingetroffen. Gespendet wurden aber nicht nur Ausrüstung, sondern auch gleich ganze Fahrzeuge. Die Feuerwehr Aachen spendete zwei Feuerwehr Fahrzeuge, sowie zwei Krankentransportwagen. Auch die Firma Brandschutztechnik Müller hat zwei Feuerwehrfahrzeuge gespendet. Am Freitag war es dann soweit. Am Nachmittag traf der Konvoi aus Aachen in Zierenberg ein. Von dort aus ging es dann weiter an die Polnische/Ukrainische Grenze um dort die Spende zu übergeben. Durch den Krieg sind viele Bereiche in der Ukraine zerstört worden. Unter anderem auch viele Gerätehäuser der Feuerwehr. Durch die Hilfe vieler Freiwilliger, ist auch der Bedarf an Ausrüstung gestiegen. Der Spendenaufruf aus Zierenberg ist für den Katastrophenschutz in der Ukraine sehr hilfreich. Am Samstag ist die Fahrzeug-Kolonne nach rund 20 Stunden in Nisko (Polen) angekommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV




- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.