Dieser Artikel ist unter der ID: 40333 in unserem System gelistet.

Während einer Karnevalsfeier – Scheunendach fängt Feuer

Dieser Artikel wurde 75.648 mal gelesen.

Wabern – Glück im Unglück hatten am späten Sonntagabend die Eigentümer des Grünhofes nahe Hombergshausen und rund 20 feiernde Jugendliche. Während einer Karnevalsfeier in einer Scheune, geriet die Außenfassade sowie das Dach des Gebäudes in Brand. Bemerkt hatte es wohl einer der jungen Gäste. Dieser hörte zunächst nur ein Knistern, sah nach und entdeckte kurz darauf Flammen an der Scheunenfassade. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Rund 110 Einsatzkräfte der Feuerwehr machten sich auf den Weg zu dem abgelegenen Hof unterhalb des Hombergs Segelflugplatzes. Während die ersten Einsatzkräfte vom Boden löschten, wurde auch eine Drehleiter in Stellung gebracht. Atemschutzgeräteträger löschten im inneren der Scheune. Eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke wurde vorsorglich aufgebaut. Die Jugendlichen konnten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte das Gebäude unverletzt verlassen und wurden im Verlauf von ihren Eltern in Obhut genommen.

Die Brandursache konnte nicht abschließend geklärt werden. Fest steht aber, dass offenbar ein Ofen in dem Partyraum angezündet wurde und dessen Schornstein direkt unter einem Dachvorsprung endete, in dessen Bereich das Dach brannte. Die genaue Klärung bleibt aber Aufgabe der Brandermittler. Im Einsatz waren 110 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Homberg und Wabern, eine Rettungswagenbesatzung, die Polizei des Landkreises sowie die Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar. Die Höhe des Sachschadens konnte nicht abschließend ermittelt werden. Ob eine auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss noch untersucht werden. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV / Mark Pudenz

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.