Dieser Artikel ist unter der ID: 40010 in unserem System gelistet.

Straßenglätte: PKW kracht in Schulbus – Fünf Verletzte

Dieser Artikel wurde 180.672 mal gelesen.

Malsfeld – Zwei Schwerverletzte, drei Leichtverletzte und 13 weitere beteiligte Schulkinder ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen nahe Malsfeld-Ostheim. Auf glatter Fahrbahn kollidierte ein Verkehrsteilnehmer frontal mit einem Schulbus. Zahlreiche Rettungskräfte sowie der Rettungshubschrauber Christoph-7 aus Kassel waren vor Ort im Einsatz. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen auf der L3224 zwischen den Malsfelder Ortsteilen Elfershausen und Ostheim. Ersten Erkenntnissen zur Folge befuhr zunächst ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW die Landstraße in Richtung Ostheim. Auf Höhe eines Logistikunternehmens geriet das Fahrzeug aufgrund von Glätte eins schleudern und krachte mit der Fahrerseite frontal in einen entgegenkommenden Schulbus. Beide Fahrer wurden durch den Aufprall schwer verletzt. Niemand wurde eingeklemmt. Drei der insgesamt 16 Kinder wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Während der Bus umgehend auf der Fahrbahn zum stehen kam, schleuderte der PKW in einen angrenzenden Graben. Ersthelfer von den angrenzenden Betrieben sowie weitere Verkehrsteilnehmer kümmerten sich umgehend bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um alle Verletzten und Beteiligten. Der verunfallte PKW Fahrer wurde schwer, glücklicherweise aber nicht lebensbedrohlich verletzt.
Nach seiner Erstversorgung flog ihn der Rettungshubschrauber Christoph-7 in ein Kasseler Krankenhaus. Auch der Busfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde nach seiner Versorgung von einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Drei weitere Kinder wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser gebracht. Weitere 13 Kinder kamen mit dem Schrecken davon und konnten am Dorfgemeinschaftshaus Elfershausen von ihren Eltern abgeholt werden. Schwierigkeiten bereitete den Rettungskräften auf der Anfahrt und auch vor Ort das Wetter. Starker Wind, Kälte und glatte Straßen. Das bestätigte Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar, die sich mit Landrat Winfried Becker vor Ort ein Bild der Lage machte. Die Landstraße war während der Rettungs- Bergungs-, und Gutachtermaßnahmen für den Verkehr mehrere Stunden voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens konnte vor Ort nicht abschließend ermittelt werden. An der Einsatzstelle waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren, der Polizei und des Rettungsdienstes. Auch die Notfallseelsorge kam im Dorfgemeinschaftshaus von Elgershausen als Vorsorge zum Einsatz. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV / Mark Pudenz

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.