Dieser Artikel ist unter der ID: 39845 in unserem System gelistet.

Geldautomat in Vellmar gesprengt – Täter flüchten mit schwarzem Audi

Dieser Artikel wurde 206.976 mal gelesen.

Vellmar – Am Donnerstagmorgen sprengten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Holländischen Straße in Vellmar. Ob Geld erbeutet wurde, steht gegenwärtig noch nicht fest. Die Spurensicherung am Tatort dauert derzeit noch an. Anwohner hatten gegen 3:45 Uhr einen lauten Knall aus dem Bereich der Bankfiliale gehört und die Polizei verständigt. Anschließend beobachteten sie mindestens zwei Personen, die in eine schwarzen Audi Limousine stiegen und mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort in Richtung B 7 flüchteten. Durch die Explosion wurden der Vorraum der Bank sowie der Geldautomat völlig zerstört. Auch an dem Gebäude, in dem niemand wohnt und sich zur Tatzeit keine Personen aufgehalten haben, entstand erheblicher Schaden. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Gesamtsachschaden auf rund 300.000 Euro. Die sofort eingeleitete Großfahndung nach den Tätern, die bisherigen Hinweisen nach auf der B 7 in Richtung Norden geflüchtet waren, verlief ohne Erfolg. Zeugen, die Hinweise auf die flüchtigen Täter oder ihr genutztes Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561-9100 zu melden.

Erst am 29.12.2021 wurde ein Geldautomat in Guxhagen gesprängt. Auch damals haben die Täter einen großen Schaden hinterlassen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2022 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.