kassel lkw unfall a44 17052021
Dieser Artikel ist unter der ID: 37474 in unserem System gelistet.

A44: LKW-Fahrer nach Auffahrunfall schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 94.392 mal gelesen.

Kassel – Ein Auffahrunfall zwischen drei Sattelzügen am Montagnachmittag auf der A 44 in Richtung Dortmund sorgte bis in die Abendstunden für erhebliche Verkehrsbehinderungen und kilometerlangen Stau. Gegen 17:30 Uhr kam es zu dem schweren Unfall zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und dem Kreuz Kassel-West. Wegen eines Rückstaus hatte ein 60-jähriger Mann aus Ungarn mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen anhalten müssen. Der nachfolgende, aus dem Landkreis Kusel (Rheinland-Pfalz) stammende 49-Jährige hatte seinen Lkw mit Anhänger rechtzeitig zum Stehen gebracht. Der von hinten kommende 40-jährige Sattelzugfahrer hatte dies aus noch unbekannten Gründen zu spät erkannt und war auf den stehenden Sattelzug aufgefahren, der wiederum auf den davorstehenden Auflieger geschoben wurde. Der 40-Jährige wurde in seinem Fahrerhaus eingeschlossen uns musste von der Feuerwehr Kassel befreit werden. Die beiden 60 und 49 Jahre alten Fahrer blieben unverletzt. Der auffahrende und der in der Mitte stehende Sattelzug wurden erheblich beschädigt und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Reinigung der Fahrbahn war die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund bis 22 Uhr voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2021 - Hessennews TV / Pascal Göng

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.