Dieser Artikel ist unter der ID: 8575 in unserem System gelistet.

Gudensberg: Kellerbrand in der VR-Bank

Dieser Artikel wurde 58.854 mal gelesen.

Gudensberg – Vermutlich war es ein technischer Defekt, der die Gudensberger Brandschützer am ersten Weihnachtsfeiertag zu einen Kellerbrand in ein Bankgebäude in der Fritzlarer Straße alarmieren ließ. Nach Auskunft des Feuerwehrpressesprechers Bernd Völske, kam es im Keller des Bankgebäude an einer Stromverteilung zu einem Brand. Bei Ankunft der Feuerwehr waren bereits keine Flammen mehr zu sehen. Das Feuer war vermutlich von alleine ausgegangen.

Die umliegenden Räumlichkeiten in direkter Nähe waren allerdings stark verraucht, so dass die Kameraden der Feuerwehr Gudensberg im Verlauf Lüftungsmaßnahmen vornahmen um die Rauchgase aus dem Gebäude zu bekommen. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte mit einer Wärmebildkamera die defekte Verteilung. Hier wurde keine erhöhte Wärmestrahlung festgestellt. Die Feuerwehr Gudensberg war mit einem kompletten Löschzug vor Ort im Einsatz. Während des Feuerwehreinsatzes war die Fritzlarer, Besser und Kasseler Straße im Bereich der Einsatzstelle zeitweise für den Verkehr voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.