Dieser Artikel ist unter der ID: 8473 in unserem System gelistet.

PKW in der Schwalm versenkt – Fahrer und Beifahrer unverletzt

Dieser Artikel wurde 40.878 mal gelesen.

Borken – Glück im Unglück hatten ein 19-jähriger Gudensberg und sein 16 Jahre junger Beifahrer aus Bad Wildungen bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochvormittag nahe Kerstenhausen. Das Duo befand sich mit einem Firmenfahrzeug auf der Kreisstrasse 73 von Ansbach in Richtung Kerstenhausen. Kurz vor der Schwalmbrücke geriet das Fahrzeug im Bereich einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr schräg eine Böschung entlang, verfehlte im Verlauf nur um wenige Zentimeter eine massive Sandsteinmauer und landete schließlich im rechten Seitenarm der Schwalm.

Außer nassen Füßen und einen vermutlich gehörigen Schrecken, gab es bei dem spektakulären Abflug glücklicherweise keine Verletzungen zu beklagen. Auch Fremdschaden entstand bisher noch keiner. Wie hoch der Schaden am Fahrzeug ist, kann derzeit nicht beurteilt werden. Rund eine Stunde dauerte die Bergung des PKW. Mit dem Kran eines LKW Abschlepper wurde gegen 19:30 Uhr mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen. Aufgrund der Lage, unmittelbar unterhalb der Brücke, hätte ein normaler Abschleppwagen das Fahrzeug nicht heben können. „Die Stützen hätten nicht weit genug ausgefahren werden können (…) mit dem LKW haben wir da weniger Probleme“, kommentierte Abschleppchef Walke seinen Einsatz. Dazu musste kurzerhand die K 73 zwischen Arnsbach und Kerstenhausen im Bereich der Brücke gesperrt werden. Von der Brücke aus wurde das Fahrzeug an den Kran gehangen und vorsichtig auf die rund acht Meter hohe Brücke gehoben, wo es direkt auf einem Abschleppwagen abgestellt wurde. Für das Abschleppunternehmen nahezu Routine. Wie hoch letztendlich der Schaden am Fahrzeug ist, muss eine Fachwerkstatt klären. Nach rund einer Stunde war die Bergungsaktion vorüber und die Straße wieder frei.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.