Dieser Artikel ist unter der ID: 8334 in unserem System gelistet.

Mülllaster kommt von der Straße ab – Vier Verletzte

Dieser Artikel wurde 886.681 mal gelesen.

Gensungen – Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier Verletzten kam es am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße zwischen Gensungen und der Anschlussstelle zur A7. Ein Müllwagen war aus bislang ungeklärten Umständen auf die Bankette geraten und im weiteren Verlauf umgekippt. Ein weiteres Fahrzeug wich dem Stauende aus und landete im Graben. Ein aus Richtung Melsungen kommender beladener Mülllaster kam auf der Gefällstrecke kurz vor Gensungen aus bislang ungeklärten Umständen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer, ein 43-jährigen Mann aus Niestetal, versuchte vermutlich noch gegenzusteuern. Er querte mit seinem über 20 Tonnen schweren Laster die Bundesstraße, krachte auf der gegenüberliegenden Seite vor einen Wasserdurchlass, fuhr eine steile Böschung entlang und kippte mit dem Gefährt schließlich um. Alle drei Insassen, darunter ein 40-jähriger Mann aus Helsa sowie ein 56 Jähriger aus Hessisch Lichtenau, wurden dabei zum Teil schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Eine nachfolgende Autofahrerin (45) aus Melsungen erkannte vermutlich das Stauende erst spät und wich vor Schreck nach rechts in den Graben aus. Sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Den Schaden beziffert die Polizei auf insgesamt 45.000 Euro. Insgesamt waren drei Rettungswagen, ein Notarzt, die Feuerwehr sowie die Polizei vor Ort im Einsatz. Die Bundesstraße war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.