Dieser Artikel ist unter der ID: 8271 in unserem System gelistet.

B3 – Frontalzusammenstoß nach Vorfahrtnahme

Dieser Artikel wurde 63.406 mal gelesen.

Bad Zwesten – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagvormittag auf der Bundesstraße 3 in Höhe Bad Zwesten. Drei Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Bei einem Fahrzeug kam die Rettungsschere zum Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen von der Einsatzstelle, wollte ein 82-jähriger Mann aus Jesberg mit seinem Fahrzeug im Bereich der Südstraße auf die B3 auffahren. Dabei übersah er vermutlich eine 68-jährige Verkehrsteilnehmerin welche in Richtung Marburg unterwegs war.

Durch den unvermeidlichen Zusammenprall wurde die Jesbergerin mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn abgewiesen und stieß dort frontal mit einem LKW zusammen, der von einem 59-jährigen Mann aus Eschwege gesteuert wurde. Während der 82 Jährige leicht verletzt wurde und mit seinem Fahrzeug wenige Meter hinter der Unfallstelle zum stehen kam, knickte die Zugmaschine des LKW ein und wurde vom Auflieger seitlich auf die Leitplanken geschoben. Der LKW-Fahrer sowie die 68-jährige Frau aus Jesberg wurden durch den Zusammenprall schwer verletzt, glücklicherweise aber nicht eingeklemmt. Der Eschweger konnte sein Fahrzeug eigenständig verlassen. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die Jesbergerin schonend aus ihrem Fahrzeug gerettet. Dazu trennte die Feuerwehr das Dach des Fahrzeuges ab. Insgesamt waren drei Rettungswagen, eine Notärztin, die Feuerwehren aus Bad Zwesten und Jesberg, sowie die Polizei Fritzlar vor Ort im Einsatz. Die Schadenshöhe liegt bei rund 50000 Euro. Die Bundesstraße war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beide Richtungen voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.