Dieser Artikel ist unter der ID: 8087 in unserem System gelistet.

Fünf Verletzte nach Wohnhausbrand – Haustiere gerettet

Dieser Artikel wurde 62.415 mal gelesen.

Staufenberg (Niedersachsen) – Am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr wurde ein Zimmerbrand im Kastanienweg im Staufenberger Ortsteil Escherode an der Hessischen Niedersächsischen Grenze gemeldet. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand ein Raum in Erdgeschoss in Flammen. Durch den Brandrauch wurde das Treppenhaus stark verraucht, sodass vier Bewohner leicht verletzt über Steckleitern gerettet wurden. Eine fünfte Person, die das Feuer bemerkte und alle Bewohner darauhin geweckt hatte, kam mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus.

Auch zwei Hunde und eine Katze konnten gerettet werden. 80 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Escherode, Dahlheim, Landwehrhagen, Lutterberg, Sichelnstein, Speele, Nienhagen und Uschlag sowie der Feuerwehr Nieste aus dem benachbarten Hessen waren im Einsatz. Insgesamt waren 11 Trupps unter Atemschutz im Gebäude um das Feuer zu bekämpfen und das Gebäude nach weiteren Personen zu durchsuchen. Neben der Feuerwehr war auch ein Großaufgebot des Rettungsdienst und der Polizei vor Ort. Die Polizei hat ihre Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Feuerwehr Staufenberg

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.