Dieser Artikel ist unter der ID: 7921 in unserem System gelistet.

Windrad in Brand geraten – rund 50.000 Euro Sachschaden

Dieser Artikel wurde 56.024 mal gelesen.

Trendelburg – Am Dienstagnachmittag kam es zum Brand eines Windrades bei Trendelburg-Langenthal. Nach ersten Ermittlungen der Polizei an der Einsatzstelle dürfte eine technische Ursache für den Brand verantwortlich sein. Die Rotorblätter und der Motor sind infolge des Feuers erheblich beschädigt worden. Nach erster Einschätzung dürfte der Sachschaden bei rund 50.000 Euro liegen. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 15:30 Uhr meldete sich ein Landwirt, der mit einem Trecker im Bereich Trendelburg-Langenthal unterwegs war, über den Notruf bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und berichtete von einem brennenden Windrad mit herabfallenden Teilen. Die sofort zum Einsatzort entsandten Beamten der Polizeistation Hofgeismar bestätigten das Feuer und nahmen die ersten Ermittlungen auf. Wie sie berichten, war das Feuer nach Wartungsarbeiten ausgebrochen. Erst als der Motor wieder in Betrieb genommen wurde, schlugen die Flammen auf. Hinweise auf ein vorsätzliches Handeln haben sich nicht ergeben. Bislang ist noch nicht eindeutig klar, ob das Windrad, welches auf freiem Feld nördlich von Langenthal steht, sich auf hessischem oder nordrhein-westfälischem Gebiet befindet.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2018 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.