Dieser Artikel ist unter der ID: 7848 in unserem System gelistet.

Unwetter: Kurz aber heftig

Dieser Artikel wurde 69.308 mal gelesen.

Wolfhagen/Gottsbüren: Bis zu drei Zentimeter groß waren die Hagelkörner die am Sonntagnachmittag gegen 18.15 Uhr ein Unwetter über Nordhessen mitbrachte. Mit Getöse schlugen die Eiskörner auf Dächern und Fahrzeugen ein. In Gottsbüren schoss eine Schlammlawine durch den Ort, die Feuerwehren Gottsbüren und Friedrichsfeld waren mit knapp 30 Einsatzkräften am Einsatz beteiligt und sorgten dafür, dass die Strassen wieder befahrbar wurden.

Bei einigen Häusern in Viesebeck wurden Dachfenster zerschlagen. Warum waren die Hagelkörner teilweise Golfball groß? Der Grund ist hier ein beständiger starker Aufwind. Während die Hagelkörner darin umherfliegen, kommt es dazu, das Wassertröpfchen sich mit diesen Körnern verbinden und immer größer werden. Ohne den Aufwind würden die Hagelkörner auf Grund der Schwerkraft in normaler Größe auf die Erde absinken. (mh)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2018 by Hessennews TV


- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.