Dieser Artikel ist unter der ID: 7719 in unserem System gelistet.

Kassel: PKW rast in LKW – Sechs Verletzte, darunter vier Kinder

Dieser Artikel wurde 91.017 mal gelesen.

Kassel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr auf der A49 in Fahrtrichtung Marburg. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 31-jähriger Fahrer aus Göttingen mit seinem LKW die A49 Richtung mit dem Ziel auf die A44 in Richtung Dortmund weiter zu fahren. Kurz vor der Abfahrt auf die A44 musste der Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Kurz darauf verspürte er einen heftigen Ruck in seinem Fahrzeug.

Offensichtlich hatte eine 25-jährige Frau aus Kaufungen mit ihrem BMW das Stauende übersehen und war mit der Beifahrerseite mit hoher Geschwindigkeit ungebremst in den LKW gekracht. In dem Unfallfahrzeug befanden der 27-jährige Ehemann und vier Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren.  Nach Angaben der Feuerwehr musste ein Kind mit hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Zwei Kinder wurden schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist aktuell noch unklar. Um die genaue Ursache für den schweren Unfall klären zu können, wurde ein Gutachter in die Ermittlungen einbezogen. Der LKW Fahrer blieb nach letzten Informationen bei dem Unfall unverletzt. Er war von Göttingen kommend in Richtung Lippstadt unterwegs und hatte Lebensmittel geladen. Ein zweiter LKW wurde angefordert um die Ware umzuladen und abzutransportieren. Während der gesamten Unfallaufnahme war die A49 komplett gesperrt, es kam zu Kilometer langen Staus.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.