Dieser Artikel ist unter der ID: 7586 in unserem System gelistet.

KS: Unwetter im Landkreis – Dachstuhlbrand, Schlammlawine, Tornado?

Dieser Artikel wurde 81.358 mal gelesen.

Nordhessen – Am Donnerstagabend traf das Unwetter auch Kassel und den Landkreis. In Obermeiser wurden mehrere Bäume entwurzelt und Dächer abgedeckt. Anwohner berichteten von einem Tornado. Mit rund 50 Einsatzkräften war die Feuerwehr im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen.

Den Hofgeismarer Ortsteil Kelze traf es erneut schwer. Durch den Starken Regen löste sich wieder eine Schlammlawine von einem Feld. Auch hier war die Feuerwehr mit mehreren Einsatzkräften im Einsatz um die Straßen zu reinigen. In einer Halle Stand der Schlamm mehrere Zentimeter hoch. Bereits bei dem Unwetter vom 13.05.2017 war der Hausbesitzer betroffen: Unwetter: Schlammlawine löst sich vom Feld bei Kelze. Im Kasseler Stadtteil Oberzwehren schlug der Blitz in den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses ein. Das dadurch ausgebrochene Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Allerdings musste das Dach des Wohnhauses teilweise abgedeckt werden. Nach Schätzungen der Feuerwehr entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Durch einen herab fallenden Dachziegel oder Teile des Schornsteins wurde unmittelbar nach dem Blitzeinschlag eine 69-jährige Hausbewohnerin, vor dem Haus stehend, leicht verletzt. Die Frau wurde vor Ort in einem Rettungswagen ambulant behandelt. Andere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Trotz des entstandenen Sachschadens ist das Haus weiterhin bewohnbar, nur die betroffene Dachwohnung derzeit nicht.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

Fotostrecke 26 Bilder

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.