polizei mittelhessen 04092016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7216 in unserem System gelistet.

15.000 Besucher: Tag der offenen Tür beim Polizeipräsidium Mittelhessen

Dieser Artikel wurde 73.393 mal gelesen.

Gießen – Nach fast sechs Jahren hat das Polizeipräsidium Mittelhessen am Sonntag seine Türen für die Bevölkerung geöffnet. Trotz feuchter und trüber Prognose zeigte sich Petrus mit unseren Freunden und Helfern und den fast 15.000 Besuchern gnädig.

Ab und an musste mal der Regenschirm ausgepackt werden, alles in allem war es jedoch ein sehr gelungener Tag. Die Besucher konnten sich von der Arbeit ihrer Polizei und der benachbarten Rettungsdienste, Feuerwehr, THW, Zoll und Bundeswehr überzeugen. Auch die Stadt Gießen stellte ihre Ordnungspolizei heute der Bevölkerung vor. Beim Betreten des Geländes wurde man von einer sehr beeindruckenden Fahrzeugausstellung begrüßt. Zahlreiche Vorführungen konnten von den Besuchern bestaunt werden. Vom Kinderschminken bis hin zum simulierten Fahren unter Alkohol war für jeden Besucher etwas dabei. Selbst wer sich im Voraus schon mal eine Zelle anschauen wollte hatte am Sonntag die Gelegenheit. Die Polizeihunde und die Tätigkeit der Polizeipferde erfreuten sich großer Beliebtheit. Spektakuläres abseilen eines Hundeführers mit seinem Vierbeiner, Abseilen der Speziellen Rettung der Gießener Feuerwehr konnten an verschiedenen Stationen bestaunt werden. Gegen 16:45 Uhr wurde es laut auf dem Gelände des Polizeipräsidiums, Christoph Gießen war im Anflug und landete auf dem Hubschrauberlandeplatz. Die vielfältigen Aufgaben des Christoph Gießen erklärte Marco Schulte-Lünzum, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Mittelhessen, den Besuchern. Bild © Björn Kohlhaussen Bericht: Björn Kohlhaussen / BW

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Björn Kohlhaussen / HessennewsTV
{joomplucat:1000928 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.