kassel unfall a44 23032016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7014 in unserem System gelistet.

A44: Aufwendige Bergungsarbeiten nach Auffahrunfall

Dieser Artikel wurde 58.488 mal gelesen.

Kassel – Auf der A44 kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr direkt an der Auffahrt Wilhelmshöhe in Fahrtrichtung Kassel zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Aus bisher nicht geklärter Ursache fuhr der Fahrer eines mit Fahrzeugen beladenen Transporters einem vor ihm fahrenden Tieflader auf. Durch die Wucht des Aufpralls verrutschte eines der mitgeführten Fahrzeuge auf der Ladefläche und kam auf der Anhängergabel wieder zu stehen. Hierbei verkeilte sich das Fahrzeug derart, dass es nur noch mit einem Kran hochgehoben werden konnte. Der Tieflader wurde ebenfalls soweit zerstört, sodass auch hier nur noch ein Kran eingesetzt werden konnte um ihn abzutransportieren. Durch den Unfall kam es zu einem kilometerlange Stau der sich zeitweise bis zur Auffahrt Zierenberg hinzog. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, jedoch klagte ein Fahrer über Nackenschmerzen, wollte jedoch nicht behandelt werden. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV
{google_map}51.278349,9.401701{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.