warburg unfall A44 22032016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7007 in unserem System gelistet.

A44: Ducato-Fahrer mit Schutzengel unterwegs

Dieser Artikel wurde 69.651 mal gelesen.

Warburg – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Dienstagmorgen auf der A44 nahe der Ausfahrt Warburg. Ein 20-jähriger Fahrer aus Polen befuhr mit seinem Fiat Ducato die A44 in Richtung Dortmund.

Aus bisher nicht geklärter Ursache übersah er offensichtlich einen vor ihm fahrenden LKW und krachte mit voller Wucht in das Heck des Sattelzuges. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug abgewiesen und schleuderte in die Leitblanke wo er auch zum stehen kam. Auf einem Parkplatz der angrenzenden Bundesstrasse erkannten dort parkende Verkehrsteilnehmer die Situation und machen sich sofort daran dem im Fahrzeug befindlichen Mann zu helfen. Augenscheinlich unverletzt konnten die Ersthelfer den Mann aus dem total zerstörten Fahrzeug retten. Nach einer kurzen Untersuchung durch einem Notarzt wurde der Mann zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der LKW Fahrer wurde nicht verletzt. Sein Fahrzeug konnte noch bis zum nächsten Rasthof weiter fahren, musste danach aber stehen bleiben, weil die Lichtanlage auf der Linken Rückseite völlig zerstört war. Nach ersten Schätzungen der Autobahnpolizei Kassel wird der Sachschaden auf rund 20.000 Euro geschätzt. Der Kleintransporter erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV
{google_map}51.469741,9.108168{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.