echte unfall 16032016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7000 in unserem System gelistet.

Niedersachsen: Gefahrgutunfall legt A7 in Fahrtrichtung Kassel lahm

Dieser Artikel wurde 84.250 mal gelesen.

Echte – Nach einem LKW-Unfall war die A7 in Fahrtrichtung Kassel zwischen den AS Seesen und Echte in der Nacht auf Mittwoch für mehrere Stunden voll gesperrt. Bei dem Unfall wurde eine 42-jährige Mitfahrerin des beteiligten LKW-Fahrers schwer verletzt.

Die Frau aus Hamburg wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Northeim gebracht. Der gleichaltrige Fahrer aus dem Landkreis Harburg blieb unverletzt. Derzeitigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Göttingen zufolge, kam der 42-Jährige vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit gegen 0.45 Uhr plötzlich mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den unbefestigten Teil neben dem Standstreifen. Beim Versuch gegenzulenken, schleuderte die Zugmaschine zurück auf die Fahrbahn und blieb dann quer zur Fahrtrichtung stehen. Der mit Stückgut beladene Anhänger schleuderte in den Straßengraben und kippte auf die Seite. Dabei wurde die Wechselbrücke aufgerissen und die darin befindliche Ladung, darunter auch Farben und Zusatzstoffe, fiel ebenfalls in den Graben. Die 42 Jahre alte Mitfahrerin des Brummifahrers, die zu diesem Zeitpunkt in der Schlafkoje lag, wurde in das Führerhaus geschleudert und schwer verletzt. An der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr Gandersheim und die Gefahrguteinheit der Umweltfeuerwehr Northeim im Einsatz. Ein Experte der Unteren Wasserbehörde Northeim waren ebenfalls vor Ort. Der Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. Die Autobahn konnte erst am Nachmittag komplett wieder frei gegeben werden. 

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.