pol 003
Dieser Artikel ist unter der ID: 6984 in unserem System gelistet.

Geschwindigkeitsmessung auf der neuen A44 – Spitzenreiter mit 157 km/h

Dieser Artikel wurde 70.766 mal gelesen.

Hessisch Lichtenau – Am Freitag (26.02.2016) wurde durch die Beamten des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Werra-Meißner auf der A 44 im Zeitraum von 14.15h bis 19.30h eine Geschwindigkeitsmessung des in Richtung Osten fließenden Verkehrs durchgeführt.

In diesem Bereich – kurz hinter dem Hopfenbergtunnel – ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt. In dem oben angegebenen Zeitraum wurden insgesamt 1646 Fahrzeuge gemessen. Von diesen Fahrzeugführern müssen 270 mit einem Verwarnungsgeld rechnen, 79 mit einer Anzeige und 13 sogar mit einem Fahrverbot. „Spitzenreiter“ war am Freitag ein Autofahrer, der mit 157 km/h gemessen wurde. Das hat ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot zur Folge.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.