pol 024
Dieser Artikel ist unter der ID: 6878 in unserem System gelistet.

Offenbar verwirrte Frau mit Küchenmesser in Kassel und Baunatal unterwegs

Dieser Artikel wurde 89.388 mal gelesen.

Kassel/Baunatal – Die Kasseler Polizei sucht nach einer Frau, die Dienstagvormittag mehrere Passanten an verschiedenen Örtlichkeiten mit einem Messer bedrohte und an einem geparkten Fahrzeug einen Reifen zerstach. Die Ermittler bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die etwa 30 Jahre alte Frau hatte am Dienstag um 7:45 Uhr in der Michael-Schnabrich-Straße in Kassel-Oberzwehren einen 13-jährigen Jungen angesprochen, er solle nicht so frech sein und Abstand halten. Dabei hielt sie drohend ein Küchenmesser in der Hand. Der Junge lief weg und konnte noch sehen, dass die Frau in eine Straßenbahn Richtung Innenstadt eingestiegen war. Etwa eine viertel Stunde später, offenbar war die unbekannte Frau an der Haltestelle „Berlepschstraße“ in der Wilhelmshöher Allee ausgestiegen, bedrohte sie mit ihrem Messer in ähnlicher Weise einen 15-Jährigen, der auf dem Gehweg lief. In unmittelbarer Nähe zerstach die Frau dann gegen 08:20 Uhr in der Wilhelmshöher Allee 91 den hinteren rechten Reifen eines geparkten Audi A 6. Gleich im Anschluss forderte sie eine 81 Jahre alte Frau auf, ihr aus dem Weg zu gehen. Dazu fuchtelte sie wieder mit ihrem Messer herum. Alle Fahndungsmaßnahmen blieben bis dahin ohne Erfolg. Die Frau war nach jeder Tat wie vom Erdboden verschwunden. Es ist anzunehmen, dass sie immer wieder mit einer Straßenbahn weitergefahren war. Dafür spricht auch ihr letztes Auftreten am Dienstag in Baunatal. Dort hat sie um 10 Uhr im Gerhard-Fieseler-Weg in Altenbauna, in Höhe der Unterführung zum VW-Werk, einem 18-jährigen Auszubildenden das Küchenmesser in einer drohenden Geste vorgehalten und ihn aufgefordert, ihr aus dem Weg zu gehen.

Die Frau ist in allen Fällen wie folgt beschrieben worden:

Ca. 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, normale Statur, lange dunkelblonde Haare, zum Zopf gebunden; bekleidet mit einer Jeans, einem grünen Mantel mit einer Blumenstickerei auf der Brust, und einer dunklen Mütze. Sie trug eine olivfarbene Umhängetasche. Bei dem Messer soll es sich um ein Küchenschälmesser aus Keramik mit weißer Klinge und pinkfarbenem Griff gehandelt haben.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zu der Frau geben können, sich unter Tel. 0561-9100 mit der Kasseler Polizei in Verbindung zu setzen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.