homberg unfall a7 16102015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6800 in unserem System gelistet.

Baustellenmitarbeiter auf der A7 tödlich verletzt

Dieser Artikel wurde 54.409 mal gelesen.

Homberg (Efze) – Bad Hersfeld – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen gegen 7 Uhr auf der A7 zwischen Hersfeld West und Homberg Efze in Fahrtrichtung Norden in Höhe der Gemarkung Völkershain. Der 71-jährige Mitarbeiter einer Firma für Baustellenabsicherung kontrollierte am Anfang einer Busstelle die Sicherheitseinrichtungen.

Hierzu stellte er sein Fahrzeug mit Rundumleuchte und Warnblinker auf einen Mittelstreifen, der die Fahrspur in Richtung Norden mit einem Fahrstreifen für LKWs nach rechts und zwei Fahrstreifen für Pkws nach links teilt. Auf dem Rückweg zu seinem Fahrzeug musste der Straßenwärter die beiden PKW Fahrspuren überqueren und übersah hierbei vermutlich einem BMW mit Münchner Kennzeichen. Der 65-jährige Fahrer des BMW fuhr nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf dem rechten Fahrstreifen in die Baustelle hinein und bemerkte den Straßenwärter erst unmittelbar beim unfall bad hersfeld 16 10 2015Aufprall und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Straßenwärter rund 20 Meter durch die Luft geschleudert und blieb schwerstverletzt liegen. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Mann in ein Krankenhaus nach Kassel gefahren. Dennoch verstarb das Unfallopfer wenig später im Krankenhaus. Der Fahrer des BMWs erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren. Um die genaue Unfallursache feststellen zu können, wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Am BMW entstand ein erheblicher Frontschaden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten die beiden PKW Fahrspuren gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © TVnews-Hessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.