pol 024
Dieser Artikel ist unter der ID: 6669 in unserem System gelistet.

Familiendrama: Warum sprang der Vater mit seinen Kindern?

Dieser Artikel wurde 49.937 mal gelesen.

Schlitz/Fraurombach – Nach dem grausigen Fund am Sonntagnachmittag unter einer ICE-Bahnbrücke (Rombachtalbrücke) sind die drei Toten identifiziert. Es handelt sich um einen 37-jährigen Mann aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) und dessen leibliche Kinder im Alter von neun und zehn Jahren.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte der Mann mit seinem Pkw den Geschehensort aufgesucht. Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse brachte er den Kindern noch auf der Eisenbahnbrücke jeweils eine Stichverletzung im Oberkörperbereich bei. Mit Blick auf die bisherigen Ermittlungsergebnisse ist als Hintergrund der Tat eine Sorgerechtsstreitigkeit mit der Kindesmutter anzunehmen.  Am Sonntag gegen 15 Uhr fand eine Streife der Bundespolizei die drei Toten auf der L3176, direkt unter der rund 95 Meter hohen Rombachtalbrücke. Die Staatsanwaltschaft Gießen und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.