riede unfall b450 11062015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6591 in unserem System gelistet.

B450: Zwei Rettungshubschrauber nach Unfall im Einsatz

Dieser Artikel wurde 88.252 mal gelesen.

Bad Emstal – Am Donnerstagmittag gegen 13.20 Uhr kam es auf der B450 in Höhe der Ortslage Riede zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen in Ihrem Fahrzeug schwerst eingeklemmt wurden. 

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizeistation in Fritzlar befuhr ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus Naumburg die Bundesstraße von Fritzlar in Richtung Bad Emstal und geriet vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit nach einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw einer ebenfalls 51-jährigen Frau aus Fritzlar, deren Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert wurde. Beide Insassen konnten mit hydraulischem Gerät nach Öffnung der Dächer aus den total zerstörten Fahrzeugen schwer verletzt, jedoch lebend gerettet werden. Nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde eine Person mit dem Rettungshubschrauber und eine mit dem Rettungswagen in nahe gelegene Krankenhäuser eingeliefert.

Der 51-jährige Mann aus Naumburg verstarb gegen 18:30 Uhr in Folge seiner schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Um die genaue Unfallursache klären zu können, wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt, den Grund des schweren Unfalls zu ermitteln. Neben Feuerwehr und Rettungswagen waren der Rettungshubschrauber Christoph 7 sowie der Rettungshubschrauber Christoph 44 aus Göttingen an der Unfallstelle eingesetzt. Die Feuerwehr Bad Emstal war mit insgesamt 34 Männern und Frauen im Einsatz. Die B450 war während des kompletten Einsatzes für den Verkehr bis 17 Uhr voll  gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

{google_map}B450,Riede{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.