ahnatal gefahguteinsatz 22022015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6402 in unserem System gelistet.

Vergrabenes Fass löst Gefahrguteinsatz aus

Dieser Artikel wurde 65.411 mal gelesen.

Ahnatal – Großeinsatz für die Feuerwehren in Kassel. Um 12.07 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz nach Ahnatal in die Dörnbergstrasse gerufen. Bei Arbeiten an einem Weidezaun fanden Anwohner ein im Boden versenktes Fass, welches bei den Arbeiten beschädigt wurde.

Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert, die zunächst unter Atemschutz die Lage erkundete und anschließend Gefahrgutalarm auslöste.Der Hausbesitzer und zwei weitere Personen die sich in unmittelbarer Nähe des Fasses befanden, wurden vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht, konnten jedoch ohne Verletzungen davonzutragen wieder entlassen werden. Die Feuerwehr drang mit speziellen Schutzanzügen zur Einsatzstelle vor und grub zunächst das Fass aus. Danach wurde es in einem Behälter gesichert und der Polizei übergeben, die es zur weiteren Untersuchung beschlagnahmte. Wer das Fass dort eingegraben hat ist nun die Frage, die durch die Polizei geklärt werden muss. Nach Angaben der Feuerwehr war das Fass nahezu leer. Gefahrstoffmessungen ergaben keine Besonderheiten. Gefahr für Mensch und Umwelt bestand nicht. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Ahnatal, die Berufsfeuerwehr Kassel, die Feuerwehr Fuldatal sowie der Rettungsdienst und die Polizei mit insgesamt 54 Einsatzkräften. Die Abzweigung von der B251 auf die K29 in Richtung Ahnatal musste voll gesperrt werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.