polizei kontrolle 19022015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6400 in unserem System gelistet.

80 Autobatterien ungesichert im Laderaum – Bußgelder im 4-stelligen Bereich

Dieser Artikel wurde 55.226 mal gelesen.

Korbach – Bei einer Verkehrskontrolle auf der B252 bei Vöhl, kontrollierte die Polizei am Donnerstag einen weißen Opel Combo. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie die Hecktüren öffneten.

Im Laderaum des Kleintransporters lagen ohne jegliche Sicherung 80 alte Autobatterien. Der Fahrzeugführer aus Worms war als selbständiger Schrottsammler im Landkreis unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann gegen eine Vielzahl von Vorschriften verstoßen hatte, die ihm nun eine Strafanzeige wegen „Unerlaubten Umgang mit gefährlichen Abfällen“ einbringt. Damit aber nicht genug. Es fehlten die Ladungssicherung, Feuerlöscher, persönliche Schutzausrüstung, schriftliche Weisungen, Fahrzeugkennzeichnungen und mehrere Papiere und Bescheinigungen. Außerdem war der Opel um mehr als 35 % überladen. Wegen dieser Verstöße gegen Gefahrgutbestimmungen und abfallrechtliche Bestimmungen erwarten ihn Bußgelder im 4-stelligen Bereich. Aber auch die einzelnen Versender, Verlader und Verpacker der Batterien müssen mit saftigen Bußgeldern rechnen. Arnfried Schlömer vom Regionalen Verkehrsdienst: „Solch einen gedankenlosen Umgang mit Gefahrgutstoffen erleben wir auch nicht alle Tage“.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.