vollmarshausen grossbrand 01012015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6318 in unserem System gelistet.

Großbrand in der Silvesternacht

Dieser Artikel wurde 12.821 mal gelesen.

Vollmarshausen – Kaum hatte das neue Jahr begonnen musste die Feuerwehr zu einem Industriebrand nach Lohfelden ausrücken. Kurz nach Mitternacht gingen die ersten Notrufe ein, die nichts Gutes ahnen ließen. Schon beim Eintreffen der Feuerwehr war klar, das wird eine lange Nacht.

Das Gebäude brannte bereits in voller Ausdehnung. Sofort wurden die umliegenden Feuerwehren Söhrewald, Kaufungen, Fuldabrück, Kassel und Baunatal nachgefordert. Mit drei Drehleitern und über 100 Feuerwehrmänner und Frauen musste der Großbrand bekämpft werden. Ein großes Problem war auch der extreme Nebel. Die Einsatzkräfte auf der Drehleiter mussten einmal ihre Arbeit einstellen, weil man die Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte. Auch die Anfahrt zur Einsatzstelle war sehr schwierig. Der Nebel war an manchen Stellen so dicht, das es zu Sichtweiten unter fünf Metern kam. Besonders gefährlich weil feierfreudige Personen plötzlich auf den Strassen auftauchten um ihr Feuerwerk abzubrennen. Die Löschmaßnahmen werden noch bis in die frühen Morgenstunden andauern. Wie es zu dem Brand kommen konnte steht derzeit noch nicht fest, die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird wohl in die Hunderttausende gegen. In dieser Nacht brannte es an verschiedenen Stellen in Nordhessen. So brannte z.B. ein Dachstuhl in der Baumgartenstrasse in Kassel Harleshausen. Der Sachschaden wir hier auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch: Nach dem Großbrand in Vollmarshausen

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2014 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.