kirchheim nachwuchs streichenzoo 15032014
Dieser Artikel ist unter der ID: 680 in unserem System gelistet.

Streichelzoo – Unerwarteter Nachwuchs im Seniorenheim

Dieser Artikel wurde 2.422 mal gelesen.

Osthessen | Philippsthal – Damit hatte Marion Kranz aus dem Seniorenheim Haus Kreuzberg nicht gerechnet. Als sie am Sonntag von ihrer Tour für Essen auf Rädern zurück kam, hörte sie die Eseldame Emma in ihrem Gehege laut schreien. Beim näheren hinsehen sah Marion Kranz Dann auch noch zwei dünne Beinchen, die aus Emma heraus schauten.

Sofort rief sie telefonisch um Hilfe. Als erstes war ein Landwirt im Seniorenheim und noch bevor der ebenfalls gerufene Tierarzt am Ort des Geschehens war, hatte Eselfohlen Max schon das licht der Welt erblickt. Vater Beppo, der eigentlich ein Wallach sein sollte, entpuppte sich als Hengst und sehr störrisch. Um Emma und Max vor Beppo zu schützen, wurde Beppo Kurzerhand in ein anderes Gehege verlegt. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Geburt, die von den Bewohnern des Seniorenheims vom Fenster aus beobachtet wurde. Von nun an war Max und seine wundersame Geburt Thema Nr. 1 im Heim. Else Northeim erlebte die Geburt nicht von der ersten Minute an, sie lag mit einer Erkältung im Bett. Aber als sie erfuhr, was im Gehege los war, waren Husten und Schnupfen vergessen. Sie schlüpfte in ihren Morgenmantel und Hausschuhe und machte sich wie Heimnachbarin Elfriede Robel auch auf zur Geburtsstätte. Der Streichelzoo im Seniorenheim Haus Kreuzberg ist eine besondere, nicht nur therapeutische, Attraktion für die Heimbewohner, die fast alle vom Fenster aus auf das Gehege schauen können.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by TVnews-Hessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.