pol 008
Dieser Artikel ist unter der ID: 6266 in unserem System gelistet.

DHL-Fahrer überfallen – Pampers von „Vollprofis“ geklaut

Dieser Artikel wurde 18.390 mal gelesen.

Frankfurt – Reiche Beute machten am Donnerstagmittag zwei „Vollprofis“ mit möglicherweise vorhandener Leseschwäche bei einem offenbar bis ins Detail ausgeklügelten Plan zum Überfall auf einen DHL-Fahrer.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 35 Jahre alter Paketzusteller gegen 12.30 Uhr im Auftrag der DHL im Gallusviertel unterwegs und ging dort seiner Tätigkeit nach. Unvermittelt wurde er beim Zusammenstellen seiner Sendungen von zwei Unbekannten angesprochen und zunächst in ein sinnfreies Gespräch verwickelt in dessen Verlauf er wie aus heiterem Himmel mehrere Faustschläge ins Gesicht erhielt. Die beiden ließen erst von ihm ab und flüchteten in Richtung Spielplatz an der Anspacher Straße, als er laut um Hilfe rief. Nachdem sich der 35-Jährige wieder sortiert hatte, bemerkte er den Verlust des einzigen Paketes, welches er gerade zustellen wollte. Es liegt daher nahe, dass die beiden Räuber sich dieses Paket – auffällig groß mit der Aufschrift „Pampers“ – als Beute gegriffen hatten. Sie werden vom Opfer als etwa 170 cm große Marokkaner oder Türken beschrieben. Einer von ihnen soll eine Pinguin-Mütze getragen haben.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, in die auch die Bundespolizei eingebunden war, wurde das Pampers-Paket neben der Bahnstrecke Frankfurt Hauptbahnhof – Höchst, bei km 3,71 gesichtet und sichergestellt. Die Ermittlungen in der Sache wurden aufgenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.