unfall huenfeld001
Dieser Artikel ist unter der ID: 6263 in unserem System gelistet.

Autofahrer verbrannte im Fahrzeugwrack

Dieser Artikel wurde 6.108 mal gelesen.

Hühnfeld – Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen gegen 2 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Hersfeld und Fulda in Höhe der Sennhütte. Der Fahrer eines 3er BMW verlor nach bisher unbestätigten Informationen in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf eine Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand. Im weiteren Verlauf geriet der BMW nach links neben die Schutzplanke, überfuhr einen Leitpfosten und ein Warnzeichen, durchpflügte eine Böschung, Prallte gegen mehrere kleine Bäume bevor das Fahrzeug gegen einen dicken Baum prallte, von dort abgewiesen wurde und auf dem Dach liegen blieb. Durch die Wucht des Unfalls ist vermutlich eine Kraftstoffleitung abgerissen und Benzin tropfte auf den heißen Auspuff, wo es sich sofort entzündete. In kürzester Zeit stand das Fahrzeug im Vollbrand.

Wie die Polizei mitteilte, versuchten Ersthelfer noch, den Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien, schafften es aber nicht. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem Haunetal konnten den Fahrzeugbrand durch massiven Löscheinsatz unter Kontrolle bekommen, ein zur Unfallstelle alarmierter Notarzt konnten jedoch nur noch den Tod des immer noch im Fahrzeugwrack eingeklemmten Fahrers feststellen. Ein Sachverständiger wurde zur Unfallstelle bestellt um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Hierbei soll auch geprüft werden, ob möglicherweise auch eine Fremdberührung stattgefunden hat. Nach der Unfallaufnahme durch beamte der Polizeistation Bad Hersfeld wurde das Fahrzeugwrack mit dem Toten auf einen Abschleppwagen verladen. Aufgrund der schwierigen Lage soll die Bergung des Toten in einem geschlossenen Raum vorgenommen werden. Die sehr unangenehme Arbeit der Feuerwehr soll dann nur durch Freiwillige vorgenommen werden. Aufgrund der außergewöhnlichen Situation werden auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr nach dem Einsatz besonders betreut. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit ca. 5.000 Euro beziffert. Die B27 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in beiden Richtungen voll gesperrt werden. hn/jk

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by TVnews-Hessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.