homberg unfall a7 1 18122014
Dieser Artikel ist unter der ID: 6262 in unserem System gelistet.

Pferd kommt nach Unfall auf A7 ums Leben

Dieser Artikel wurde 14.669 mal gelesen.

Homberg (Efze) – Zu einem sehr schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend gegen 17.15 Uhr auf der A7 in Höhe der Autobahnabfahrt Homberg Efze in Fahrtrichtung Kassel. Der Fahrer (62) eines Volvo befuhr nach bisher unbestätigten Informationen den mittleren- oder linken Fahrstreifen der A7, als plötzlich ein freilaufendes Pferd vor ihm auftauchte.

Ohne auch nur die geringste Chance auf eine Reaktion krachte der Volvo frontal in das Pferd, das noch auf der Autobahn verendete. Der Fahrer konnte seinen völlig zerstörten Volvo noch irgendwie auf die Standspur lenken. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer schwer und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 in Richtung Norden voll gesperrt werden. Das Pferd wurde von einem örtlichen Bergeunternehmen mit einem Radschaufellader geborgen und von der Autobahn geschafft. Die Feuerwehr aus Homberg Efze musste die Fahrbahnen von Blut und Tierteilen befreien. Es bildete sich ein Stau von über 10 Kilometern. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit 40.000 Euro beziffert. Am Volvo entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © TVnews Hessen

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.