unfall a44 15092014 02
Dieser Artikel ist unter der ID: 6093 in unserem System gelistet.

Gefahrgutunfall in Kassel auf Speditionsgelände

Dieser Artikel wurde 6.335 mal gelesen.

Kassel – Kurz vor 23 Uhr bemerkte ein LKW-Fahrer beim Anfahren an eine Laderampe, dass eine Flüssigkeit aus dem geladenen Container tropfte. Da es sich bei den Transportstücken um Gefahrgut handelte, reagierte der Kraftfahrer sofort, verließ sein Fahrzeug und alarmierte Feuerwehr und das Personal der Laderampe.

Die eintreffende Feuerwehr konnte vor Ort glücklicherweises feststellen, dass das austretende flüssige Gefahrgut noch nicht in die Kanalisation gelangt war und sich keine Personen mehr im Gefahrenbereich aufhielten. Mit speziellem Chemikalienbinder wurde die auslaufende Flüssigkeit gebunden. Im weiteren Verlauf musste der komplette Container von Hand mit Chemikalienschutzkleidung abgeladen werden. Ein defektes Fass wurde gefunden und abgedichtet. Die ausgelaufenen Chemikalien im Container wurden ebenfalls mit Chemikalienbinder abgebunden. Der gesamte Einsatz zog sich über 4,5 Stunden, da alle Gefahrenabwehrmaßnahmen unter Atemschutz erfolgen mussten. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die Osterholzstraße und das Firmengelände voll gesperrt. Für die Umgebung der Einsatzstelle bestand zu keiner Zeit eine besondere Gefahr.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2014 by Berufsfeuerwehr Kassel unfall a44 15092014 01

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.