hessen polizei138
Dieser Artikel ist unter der ID: 2035 in unserem System gelistet.

Schwede mit 103 km/h zu schnell unterwegs – 1200 Euro Strafe

Dieser Artikel wurde 3.169 mal gelesen.

Kassel – Ein deutscher PKW Fahrer hätte bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 103 km/h 600 Euro, Verwaltungsgebühr und saftige zwei Punkte in Flensburg kassiert. Die Autobahnpolizei stoppte auf der A7 gegen 11.30 Uhr am Mittwoch einen 29-Jährigen Schweden der deutlich zu schnell unterwegs war.

Die Beamten im Zivilfahrzeug erwischten ihn unmittelbar vor der Anschlussstelle Kassel Nord mit Tempo 223 bei erlaubten 120 km/h. Abzüglich der Toleranz wird ihm somit eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 103 km/h vorgeworfen. Da Punkte und Fahrverbot dem Schweden nicht auferlegt werden können, verdoppelt sich der Geldbetrag auf 1.200 Euro plus 30 Euro Verwaltungsgebühr. Sichtbar erleichtert und überrascht zu gleich, dass er nur eine Geldstrafe zu zahlen hatte beglich der den Betrag und konnte seine Fahrt fortsetzen

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Bild: © Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.