pressefoto1605 kaetzchen
Dieser Artikel ist unter der ID: 774 in unserem System gelistet.

Bis zu 200 km/h – Katzen junges versteckt sich im Radkasten des Streifenwagens

Dieser Artikel wurde 3.411 mal gelesen.

Wiesbaden – Am Donnerstag gegen 18 Uhr musste eine Streife der Autobahnpolizei Wiesbaden eine junge Katze aus der Mittelleitplanke der A643 zwischen Dotzheim und dem AK Schierstein retten. Auf dem Weg zum Tierheim bei einem außerplanmäßigen Stop flüchtete die Katze aus dem Streifenwagen und wurde nicht mehr gefunden.

Der Streifenwagen wurde vom Nachtdienst übernommen und den Beamten fiel jedesmal nach Verlassen des Streifenwagens lautes Katzengejammer auf. Die Durchsuchung des Streifenwagens verlief negativ, so dass man sich entschloss auf eine Grube der Berufsfeuerwehr Wiesbaden zu fahren, um den Streifenwagen von unten zu untersuchen. Hierbei wurde im Radkasten hinten rechts das Katzen junge vom Vorabend entdeckt. Es hatte sich dort rund 8 Stunden verkrallt und Geschwindigkeiten bis zu 200Km/h, Regen und heißen Bremsscheiben getrotzt. Das Junge wurde befreit und wohlbehalten in die Obhut eines Tierheimes übergeben. Seine Retter wurden gebissen.

Bild: ©Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.