hessen feuerwehr107
Dieser Artikel ist unter der ID: 1198 in unserem System gelistet.

Sägewerk in Rotenburg im Vollbrand – Drehleiter stark beschädigt

Dieser Artikel wurde 7.046 mal gelesen.

Rotenburg – Einen Tag nach dem Großbrand im hessischen Rothenburg, wird das Ausmaß der Katastrophe erst richtig deutlich. Nach ersten Schätzungen wird der Sachschaden des Brandes wohl über zwei Millionen Euro liegen. Gegen 21.25 Uhr wurde zunächst ein Brand in der Lagerhalle des ortsansässigen Sägewerkes Hahn entdeckt.

Die ersten Einsatzkräfte der sofort alarmierten Feuerwehr konnten beim Eintreffen zunächst nur ein kleines Feuer im Bereich der Halle ausmachen. Das sich so schnell ausbreitende Feuer überraschte selbst die erfahrenen Einsatzkräfte vor Ort. Die plötzlich auftretende Hitze wirkte sich auch auf das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr aus, innerhalb von Sekunden  begann sich das Material zu verformen und erlitt erheblichen Schaden. Ein Feuerwehrmann der sich gerade auf der Drehleiter des Fahrzeuges befand zog sich Verbrennungen zu und musste ins Krankenhaus. Trotz des massiven Feuerwehreinsatzes drängte es immer wieder Schaulustige an den Brandort, die sich einen Überblick verschaffen wollten und so die Einsatzkräfte erheblich behinderten. Wortwörtlich unter Einsatz Ihres Lebens haben die Inhaber versucht wichtige Daten die sich im angrenzenden Gebäude befanden zu retten. Das deutsche Rote Kreuz stand in einigem Abstand von der Einsatzstelle, um eventuell verletzte Personen sofort medizinisch betreuen zu können. Wie es zu dem Brand kommen konnte, stand am Abend noch nicht fest, jedoch hat die Polizei sofort die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren bei dem Brand über 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, dem Roten Kreuz, das THW und der Polizei im Einsatz.

An der Brandstelle im Einsatz waren nach Informationen des Pressesprechers der Feuerwehr Rotenburg von Mittwochmorgen insgesamt ca. knapp 300 Personen von:

Feuerwehr Rotenburg – Kernstadt
Feuerwehr Rotenburg – Braach
Feuerwehr Rotenburg – Lispenhausen
Feuerwehr Rotenburg – Mündershausen
Feuerwehr Rotenburg – Schwarzenhasel
Feuerwehr Rotenburg – Erkshausen
Feuerwehr Rotenburg – Seifertshausen
Feuerwehr Rotenburg – Dankerode
Feuerwehr Bebra – Kernstadt
Feuerwehr Alheim – Heinebach
Feuerwehr Alheim – Baumbach
Feuerwehr Alheim – Niederellenbach
Feuerwehr Alheim – Sterkelshausen
Feuerwehr Alheim – Erdpenhausen
Feuerwehr Bad Hersfeld Kernstadt
Feuerwehr Melsungen – Kernstadt
Technische Einsatzleitung des Landkreises Hersfeld Rotenburg
IuK Gruppe der Feuerwehr Rotenburg
Deutsches Rotes Kreuz Rettungsdienst
Deutsches Rotes Kreuz Betreuungszug
Technisches Hilfswerk Rotenburg
Technisches Hilfswerk Eschwege
Technisches Hilfswerk Homberg
Technisches Hilfswerk Melsungen
Brandschutzaufsichtsdienst – Hersfeld-Rotenburg 01
Brandschutzaufsichtsdienst – Hersfeld-Rotenburg 04-1
Brandschutzaufsichtsdienst – Hessen Nord 01
Bürgermeister der Stadt Rotenburg
Bauhof der Stadt Rotenburg
Wasserwerke der Stadt Rotenburg
Polizei
Kriminalpolizei – Brandursachenermitteler

Fotostrecke: (c) Hessennews TV

 

—> Weitere Bilder in der Galerie <—

Ungefähre Lage der Einsatzstelle
{google_map}rotenburg,am kies{/google_map}

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.