nh83
Dieser Artikel ist unter der ID: 1446 in unserem System gelistet.

Unfall bei Elfershausen – Fahrer eingeklemmt

Dieser Artikel wurde 5.072 mal gelesen.

Malsfeld/Melsungen –  Auf der L 3435 zwischen Obermelsungen und Elfershausen (Schwalm-Eder-Kreis) wurde am späten Freitagnachmittag der 60 Jahre alte Fahrer eines Kleinwagens bei einem Unfall lebensbedrohlich verletzt. Der Melsunger war in der Dämmerung von Elfershausen in Richtung Melsungen unterwegs, als er ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn fuhr.

Das Fahrzeug prallte dort in die hintere linke Seite eines Transporters, der von einem 45-Jährigen aus Malsfeld gefahren wurde. Durch den Aufprall stellte sich der Wagen quer und schleuderte mit der Beifahrerseite gegen den Kühl-Transporter eines 49-Jährigen aus Lohfelden, der ebenfalls aus Richtung Melsungen kam. Rettungsdienstmitarbeiter des DRK, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikamen, leisteten den Verletzten sofort Erste Hilfe. Noch im verunglückten Wagen versorgten alarmierte Rettungsteams und ein Notarzt den Mann. Kameraden der Feuerwehr Melsungen entfernten Türen und B-Säule der Fahrerseite und befreiten den Schwerverletzten aus dem PKW. Nach seiner Stabilisierung im Rettungswagen brachten ihn ein Rettungsteam und ein Notarzt in eine Kasseler Klinik. Die beiden Transporterfahrer mussten mit leichten Verletzungen ebenfalls von Rettungsteams in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Landstraße war während der Rettungs-, Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Melsungen und Obermelsungen war mit rund 20 Kameraden im Einsatz. Drei Rettungsteams des DRK und ein Notarzt versorgten den Verletzten.

Text/Bild: (c) Alexander Wittke / nh24

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.