Dieser Artikel ist unter der ID: 8977 in unserem System gelistet.

Abschiebung eskaliert – SEK Einsatz in Kassel

Dieser Artikel wurde 42.412 mal gelesen.

Kassel – Am frühen Mittwochmorgen unterstützten Polizeibeamte die Ausländerbehörde bei einer geplanten Abschiebung in der Sandershäuser Straße in Kassel. Bei der Kontaktaufnahme gegen 05.00 Uhr mit den betroffenen Personen, eine 38 Jahre alte Frau aus Osteuropa mit ihren zwei vier und elf Jahre alten Kindern, in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge, entwickelte sich eine Bedrohungssituation, bei der auch ein Messer eine Rolle spielte.

Aus diesem Grund wurden Spezialeinheiten zur weiteren Lagebewältigung hinzugezogen. Der Einsatzbereich rund um das Haus in der Sandershäuser Straße wurde abgesperrt. Während die Polizei durch speziell geschulte Beamte die Gespräche mit der 38-Jährigen suchte, gelang gegen 9:45 Uhr die Festnahme der Frau durch das SEK. Sie wurde dabei leicht verletzt. Ihre beiden Kinder konnten unverletzt in Obhut genommen werden. Die Frau wird nun zur weiteren psychiatrischen und physischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Neben Polizei und Rettungsdienst wurde auch die Feuerwehr dazu gerufen. Sie bauten vor dem Gebäude ein Sprungpolster auf.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.