Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

Rückblick

Bad Wildungen - Jeder der unter Anleitung eines Fluglehrers das Segelfliegen einmal erleben und ...
Schwalmstadt - In der Feldgemarkung zwischen Ziegenhain und Ransbach im nordhessischen Schwalm-Eder ...
Kategorie: Südhessen

News ID: HN-8291/4500 250 kg Fliegerbombe: Bombenentschärfung in Frankfurt am Sonntag

250 kg Fliegerbombe: Bombenentschärfung in Frankfurt am Sonntag

Dieser Bericht wurde erstellt am: Freitag den 12. April 2019 um 13.33 Uhr
Freitag den 12. April 2019 um 13.33 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Frankfurt - Am Dienstag wurde bei einem Übungstauchgang der Berufsfeuerwehr Frankfurt, im Bereich der Alten Brücke, im Main eine 250 kg Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Kampfmittelräumung durch Experten des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt, ist für Sonntag, den 14. April 2019, im Laufe des Vormittags geplant.

Aus Sicherheitsgründen müssen dazu auf beiden Seiten des Mainufers die ersten Häuserreihen in einem festgelegten Bereich evakuiert werden. Des Weiteren wird in der zweiten Häuserreihe, in einem ebenfalls vom Kampfmittelräumdienst festgelegten Bereich, eine besondere Verhaltensweise einzuhalten sein. Dies bedeutet, dass betroffene Anwohner in den Gebäuden (gelbe Schutzzone) verbleiben dürfen. Sie sind jedoch angehalten, Fensterbereiche auf der dem Main zugewandten Seite zu meiden sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Aufenthalt im Freien ist in diesem Bereich für die Dauer der Evakuierungszeit aus Sicherheitsgründen verboten. Im Bereich des Straßen- und Schiffsverkehrs sowie im öffentlichen Nahverkehr wird es durch Sperrungen zu Behinderungen kommen. Rote Zone (Evakuierungszone): Alle Bewohner dieser Zone müssen bis Sonntag, 14. April 2019, 08:00 Uhr ihre Wohnung sowie diesen Bereich verlassen haben. Im Anschluss daran wird der Bereich durch die Polizei und die Stadtpolizei kontrolliert. Gelbe Zone (Schutzzone): Hier gilt wie oben beschrieben die Vorgabe der besonderen Verhaltensweisen, die am Sonntag, 14.04.19 ab 09:30 Uhr bis zur Freigabe einzuhalten sind. Eine Betreuungsstelle für die von der Evakuierung betroffenen Personen wird im Ratskeller des Römers, Paulsplatz 5, eingerichtet. Betroffene Anwohner werden auch mittels Wurfzetteln informiert. Diese werden gebeten, auch ihre Nachbarn zu informieren. Ferner erfolgen aktuelle Rundfunkwarnmeldungen. Über die Dauer der Maßnahmen können noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Das Ende der Sperrungen wird durch Rundfunkdurchsagen sowie über die Social-Media-Kanäle und die bekannten Webseiten der Frankfurter Feuerwehr und der Frankfurter Polizei bekannt gegeben.

Bürgertelefon

Die Feuerwehr Frankfurt hat unter der Rufnummer 069/212-111 ein Bürgertelefon eingerichtet. Es ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Donnerstag, 11.04.19 bis 20:00 Uhr Freitag, 12.04.19, 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Samstag, 13.04.19, 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Sonntag, 14.04.19, 06:00 Uhr bis zum Ende der Einsatzmaßnahmen. Hilfsbedürftige oder bettlägerige Menschen, die im Bereich der roten Zone wohnen, werden gebeten, sich über das Bürgertelefon zu melden, wenn sie bei der Evakuierung Hilfe benötigen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Polizei


Zufallsbilder Januar 2020

Waltersbrueck Brand 23012020 Trubenhausen Brand 23012020021 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Waldkappel Unfall 2 08102020 Zierenberg Brand 10012020 Viesebeck Sanierung 270120202 Oberbeisheim Unfall 05012020 Waldkappel Unfall 1 08102020 Fuldatal Brand 29012020046 Fuldatal Brand 29012020 Eichenberg Unfall 23012020 Herborn Unfall 13012020001 Wega Unfall 16012020 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Kassel Schule Brand 10012020 Bienenvolk 1 Bromskirchen Brand 18012020 BeteiligterBaukranamNachbargleis Frankfurt Brand 18012020 Zierenberg Brand 10012020005 Kassel Unfall 07012020 Allendorf Einsatz 06012020 Wabern Unfall 06012020 Kassel Unfall A7 07012020 Niederurff Unfall 21012020005 Fritzlar Unfall 3001202002 Iederelsungen Brand 01012020007 Morschen Unfall B83 06012020004 Pferdefhrerschein Grossropperhausen Unfall 18012020 Dorfitter Brand 16012020003 Viesebeck Sanierung 270120201 Zwesten Unfall 18012020 Fritzlar Unfall 3001202001 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Mardorf Unfall 220120201 Geismar Unfall 300120201 Viesebeck Blumenstrasse 21052018

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media