Dieser Artikel ist unter der ID: 8126 in unserem System gelistet.

Hundehasser in Bad Emstal unterwegs? Gemeinde rät zur Vorsicht

Dieser Artikel wurde 54.455 mal gelesen.

Bad Emstal – Hundebesitzer sind verunsichert. Treibt in Emstal ein Hundehasser sein Unwesen? Auf mehreren handgeschriebenen Zetteln wird im Bereich Niedensteiner Weg und Bergstraße davor gewarnt. Ein Hund sei bereits an den Folgen von Schneckengift verstorben. Wie uns Polizeisprecher Jürgen Wolf auf Anfrage mitteilte, sei eine Anzeige bei der Polizei eingegangen. Allerdings hat man nicht mehr als nur die Aussage der Hundehalterin und den Verdacht, dass es sich um Schneckengift handeln könnte.

Um weiter ermitteln zu können, müsste man den Hund im Labor untersuchen und genau das ist nicht mehr möglich, weil der Hund bereits vergraben wurde. Auch die Gemeinde Bad Emstal warnt in dem Bereich der Ems mit den Hunden dort spazieren zu gehen. Zur Vorsicht sollte man die Vierbeiner an die kurze Leine nehmen und wenn möglich einen Maulkorb oder ein Giftköder Schutznetz anlegen. Sollten Sie verdächtige Personen oder gar Giftköder finden, informieren Sie bitte die Polizei.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2018 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.