Dieser Artikel ist unter der ID: 43731 in unserem System gelistet.

Homberg: Großer Andrang am Halloween-Haus in der Gruselnacht

Dieser Artikel wurde 58.464 mal gelesen.

Homberg (Efze) – Am Halloweenabend begaben wir uns auf Entdeckungstour in das gruselige Haus in Homberg (Efze). Vor Ort angekommen wurden wir begrüßt von gruseligen Geistern, Riesen Spinnen und Gräbern im Garten der Familie Hampel. In der Ziegenhainerstrasse 36 wohnt eine Halloween verrückte Familie, die ihren Garten jedes Jahr zu Halloween in einen Grusel-Garten umwandelt und dies seit mittlerweile acht Jahren. Für Kinder gibt es einiges zu entdecken, wenn sie sich überhaupt auf das Grundstück trauen. Bei einigen Kindern ging dies nur mit Bestechung von Süßigkeiten, die natürlich auch verteilt wurden und durch eine Monsterrampe direkt in die Hände der Kinder gerutscht sind. Ein echtes Highlight waren die fliegenden Geister, die immer mal wieder durch die Menschenmenge flogen. Für die etwas älteren gab es eine Führung durch die Halloween-Erwachsenenwelt, wo mit Spezialeffekten den Gästen einen riesigen Schrecken eingejagt wird. Geöffnet ist das Halloween Haus noch bis einschließlich Sonntag den 6.11 täglich ab 17 Uhr bis 21:30 Uhr und am Wochenende auch länger. Der Eintritt ist frei. Butler Eddy nimmt aber gerne eine Spende entgegen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2023 - Hessennews TV / Marc Pape


- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.