Dieser Artikel ist unter der ID: 41771 in unserem System gelistet.

Osthessen: Abseilaktion auf A4 – Vollsperrung

Dieser Artikel wurde 85.104 mal gelesen.

Kirchheim – Am Samstagmorgen wurde die A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Osten wegen einer angemeldeten Aktion von Umweltaktivisten von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr voll gesperrt. Die Aktivisten wollten mit ihrer Abseilaktion von einer Autobahnbrücke westlich der Auerhahnkuppe unter Anderem gegen die Grünen und ihre Verkehrspolitik durch den hessischen Verkehrsminister Al-Wazier demonstrieren. Anlass ist die Landesmitgliederversammlung der Grünen, die derzeit in der Bad Hersfelder Schildehalle stattfindet. Polizeikräfte im mittleren zweistelligen Bereich und ein Polizeihubschrauber sicherten die gesamte Aktion ab. Die Aktion war mit Auflagen der Behörden verbunden.

Es mussten besonders tragfähige und geeignete Seile benutzt werden und von den Teilnehmern durfte sich nur der/diejenige mit Erfahrung auf dem Gebiet abseilen. Während der Abseilaktion von 10.05 Uhr bis 10.25 Uhr wurden Banner am Brückengeländer befestigt, die noch vor der Freigabe des Verkehrs wieder eingerollt werden mussten. Alle Zufahrten zur Brücke wurden kontrolliert und es wurde sehr genau darauf geachtet, dass sich keine unbefugten Personen auf der gesperrten Autobahn befinden. Der Verkehr aus Richtung Süden kommend wurde am Kirchheimer Dreieck über die A7 bis nach Bad Hersfeld-West umgeleitet und dann über die B324 nach Bad Hersfeld geführt. Der Verkehr aus Richtung Norden musste auf der A7 bis zur Abfahrt Niederaula fahren und konnte von dort über die B62 nach Bad Hersfeld fahren. Auf den Umleitungsstrecken kam es zu kurzzeitigen Behinderungen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.