kassel weihnachtsmarkt 22112021
Dieser Artikel ist unter der ID: 39504 in unserem System gelistet.

Weihnachtsstimmung mit Absperrband – Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ist eröffnet unter 2G

Dieser Artikel wurde 540.288 mal gelesen.

Kassel – Ab heute ist der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt eröffnet und das unter strengen Schutzmaßnahmen. Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus, hat die Stadt Kassel in Absprache mit dem Veranstalter in einer Allgemeinverfügung eine im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der Innenstadt geltende Mund-Nasen-Bedeckungspflicht anordnet. Bereits mit Eröffnung besteht eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht auf dem Gelände des Märchenweihnachtsmarktes. Ab Dienstag wird diese Regelung durch eine Allgemeinverfügung ergänzt. Sie gilt dann vom 23. November bis zunächst 14. Dezember, täglich während der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes von 11 bis 22 Uhr, im öffentlichen Raum unter freiem Himmel für einen festgelegten Bereich der Innenstadt. Die genaue Abgrenzung der Örtlichkeiten kann der Allgemeinverfügung entnommen werden. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf zum Verzehr von Speisen und Getränken kurzzeitig an Ort und Stelle abgesetzt werden. Die Einhaltung wird verstärkt kontrolliert, Verstöße werden sanktioniert.

2G-Zonen für Gastronomiebereiche

Darüber hinaus erweitert Kassel Marketing auf Wunsch der Stadt das bestehende Hygienekonzept auf 2G-Zonen für ausgewiesene Verweilbereiche der Gastronomie. Nur wer nachweislich geimpft oder genesen ist, bekommt ein farbliches Band für den jeweiligen Tag angelegt und kann in diesen Bereichen Speisen oder Getränke erwerben und verzehren. Die Farbe der Bänder ändern sich täglich. Die Bändchen, die die Überprüfung erleichtern sollen, werden an den Bewirtungsständen nach Kontrolle des Impfnachweises oder des Genesenen-Status ausgegeben und dort angelegt. Für Kinder und Jugendliche gelten für den Negativnachweis die Vorgaben der Coronavirus-Schutzverordnung des Landes Hessen. In den erwarteten Spitzenzeiten -wochentags ab 17 Uhr und an den Wochenenden ab 15 Uhr – werden zusätzliche Ordnungskräfte des Veranstalters an den Zugängen der 2G-Zonen nach Kontrolle des Impf- bzw. Genesenen-Status die farbigen Bändchen an die Besucherinnen und Besucher ausgeben. Bleibt nur zu hoffen, das trotz aller Sicherheitsmaßnahmen die Weihnachtsstimmung nicht getrübt wird.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2021 - Marc Pape / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.