Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

 

Rückblick

Mit dem neuen M4 Cabrio erweitert BMW die Modellpalette ihres legendären Hochleistungssportwagens ...
Spangenberg - Zu einem schweren Unfall, bei dem ein 55-jähriger Fahrer eines Radladers sich ...
Kategorie: Archiv 2018

News ID: HN-8035/4500 KS: Obelisk auf Königsplatz abgebaut

KS: Obelisk auf Königsplatz abgebaut

Dieser Bericht wurde erstellt am: Mittwoch den 03. Oktober 2018 um 11.45 Uhr
Dienstag den 18. Dezember 2018 um 13.24 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Kassel - Der Obelisk wurde am Mittwochmorgen auf dem Königsplatz abgebaut und zunächst sicher verwahrt. Der Leihvertrag zwischen der Stadt Kassel und dem Künstler Olu Oguibe war am Sonntag, 30. September 2018, abgelaufen. Gleiches trifft auf die Nutzungsüberlassung der öffentlichen Verkehrsfläche auf dem Königsplatz zu. Die Stadtverordnetenversammlung hatte am 18. Juni 2018 beschlossen, dass der Obelisk am Königsplatz abgebaut werden soll, falls keine Einigung mit dem Künstler erzielt wird. Ein erneuter Antrag, den Obelisken auf dem Königsplatz zu belassen, wurde von der Stadtverordnetenversammlung am 24. September 2018 abermals abgelehnt.

Damit hat die Stadtverordnetenversammlung die Entscheidung zum Abbau getroffen. In einem Brief an Olu Oguibe hatte Oberbürgermeister Christian Geselle am 25. September 2018 die Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung dargestellt. Er bekräftigte abermals das Ankaufsinteresse der Stadt für das Kunstwerk, das laut Beschluss der Stadtverordnetenversammlung – ebenfalls in der Sitzung vom 24. September 2018 - auf die Treppenstraße in der Verlängerung des Florentiner Platzes versetzt werden sollte. Ein entsprechender Vertragsentwurf wurde beigefügt. Auf diesen Brief hat Olu Oguibe bislang nicht geantwortet. Die Stadt respektiere die Haltung des Künstlers, der auch in seiner jüngsten öffentlichen Stellungnahme betont hat, dass er sein Kunstwerk explizit für den Königsplatz geschaffen habe, sagte ein Stadtsprecher. Dem stehen aber die demokratischen Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung entgegen, die für die Verwaltung bindend sind – zwei Positionen, die leider nicht überein zu bringen sind. Die Entscheidung, was künftig mit dem Kunstwerk geschehen soll, obliegt dem Künstler. Die Stadt sei – unter Berücksichtigung der Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung – weiterhin offen für Gespräche mit Olu Oguibe zur Zukunft des Obelisken, so der Stadtsprecher. Der Abbau des Obelisken war auf den Morgen des verkaufsfreien und verkehrsruhigen Tages gelegt worden, um die Beeinträchtigungen in der Königsstraße möglichst gering zu halten und die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Der Obelisk war nicht unmittelbar nach der documenta 14 abgebaut worden, weil Bürgerinnen und Bürger den Wunsch geäußert hatten, das Kunstwerk „Fremdlinge und Flüchtlinge Monument“ solle in der Stadt bleiben.

Spenden werden zurück gezahlt

Aus diesem Grund hatte die Stadt gemeinsam mit dem Künstler eine Spendenaktion gestartet, um den Obelisken als dauerhaftes Außenkunstwerk der documenta 14 für Kassel zu erwerben und zu erhalten. Da es bislang nicht gelungen ist, mit dem Künstler eine einvernehmliche Lösung für die Standortfrage zu finden, bereitet die Stadt derzeit die Rückzahlung der Spenden vor.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2018 by Hessennews TV

  • kassel_oberlisk_03102018008
  • kassel_oberlisk_03102018006
  • kassel_oberlisk_03102018005
  • kassel_oberlisk_03102018002
Print in Germany

 

 

Zufallsbilder Januar 2020

Niederurff Unfall 21012020005 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Zwesten Unfall 18012020 Mardorf Unfall 220120201 BeteiligterBaukranamNachbargleis Waldkappel Unfall 2 08102020 Kassel Unfall 07012020 Allendorf Einsatz 06012020 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Waltersbrueck Brand 23012020 Waldkappel Unfall 1 08102020 Morschen Unfall B83 06012020004 Kassel Unfall A7 07012020 Bienenvolk 1 Oberbeisheim Unfall 05012020 Wega Unfall 16012020 Viesebeck Sanierung 270120202 Eichenberg Unfall 23012020 Pferdefhrerschein Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Fritzlar Unfall 3001202002 Fuldatal Brand 29012020 Grossropperhausen Unfall 18012020 Frankfurt Brand 18012020 Fritzlar Unfall 3001202001 Zierenberg Brand 10012020005 Fuldatal Brand 29012020046 Kassel Schule Brand 10012020 Zierenberg Brand 10012020 Dorfitter Brand 16012020003 Iederelsungen Brand 01012020007 Bromskirchen Brand 18012020 Trubenhausen Brand 23012020021 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Geismar Unfall 300120201 Viesebeck Sanierung 270120201 Herborn Unfall 13012020001 Wabern Unfall 06012020

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media