Dieser Artikel ist unter der ID: 8880 in unserem System gelistet.

Drei Verletzte nach Auffahrunfall bei Borken

Dieser Artikel wurde 29.480 mal gelesen.

Borken – Drei leichtverletzte Personen und ein Gesamtschaden in Höhe von 7.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Montagnachmittag auf der L3223 in Höhe Kleinenglis. Ein 45-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Schaumburg war auf der Landstraße von Borken in Richtung Autobahn unterwegs. In Höhe der Stochelache hielt der Mann sein Fahrzeug verkehrsbedingt an, um einen Linienbus aus dem Haltestellenbereich herausfahren zu lassen.

Eine folgende 19-jährige Frau aus Gilserberg erkannte die Situation vermutlich zu spät und krachte mit ihrem Audi A3 ins Heck des Schaumburgers. Durch den Aufprall wurden bei der 19-Jährigen alle Frontairbags ausgelöst. Der Schaumburger kam erst 100 Meter weiter mit einem Heckschaden zum Stillstand. Beide Fahrzeugführer, sowie eine Beifahrerin im Audi, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Fritzlar transportiert. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich ein Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. Während der Rettungsmaßnahmen war die L3223 halbseitig gesperrt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.