Dieser Artikel ist unter der ID: 8724 in unserem System gelistet.

34-Jähriger nach Brand in Baunatal schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 66.218 mal gelesen.

Baunatal – Am Dienstagabend kam es zu einem Brand in einem Wohnhaus im Lärchenweg in Baunatal. In dem Gebäude einer ehemaligen Gaststätte, das seit einigen Jahre als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, war das Feuer gegen 19:30 Uhr in dem Zimmer eines 34 Jahre alten Bewohners ausgebrochen. Das Zimmer war im weiteren Verlauf völlig ausgebrannt. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Der 34-Jährige hatte das Haus während des Brandes aus noch unbekannten Gründen nicht verlassen, sich weiterhin in einem anderen Zimmer aufgehalten und war erst von der alarmierten Feuerwehr nach draußen gebracht worden.

Er erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Die übrigen zehn anwesenden Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Da das Gebäude derzeit nicht bewohnbar ist, sind sie zunächst bei Freunden untergekommen oder in anderen Einrichtungen untergebracht worden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Brandstelle wurde für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt. Gegen 23.30 Uhr war die Feuerwehr erneut im Einsatz. Glutnester hatten ein Feuer entfacht.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.