Zur Reichweitenmessung setzen wir Cookies ein. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Infos und die Datenschutzerklärung finden Sie Hier

Ich stimme zu

 

 

Rückblick

Felsberg - Am Samstag gegen 17.15 Uhr, wurde der Brand eines Wohnhauses in Felsberg, in der Straße ...
Eschwege - Heiko Werler veranstaltet mit seiner Lebensgefährtin nun zum vierten mal das ...
Kategorie: Nordhessen

News ID: HN-8482/4500 Gangster-Rapper posierten mit Waffen und Sturmhaube - Polizeieinsatz

Gangster-Rapper posierten mit Waffen und Sturmhaube - Polizeieinsatz

Dieser Bericht wurde erstellt am: Dienstag den 01. Oktober 2019 um 11.59 Uhr
Dienstag den 01. Oktober 2019 um 11.59 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

Vellmar - Laute Knallgeräusche, die Anwohner aus dem Ahnepark in Vellmar gehört hatten und offenbar durch Schüsse aus einer Schreckschusswaffe verursacht wurden, riefen am Montagabend die Polizei auf den Plan. Wie die Polizei berichtet, teilten besorgte Anwohner gegen 22:45 Uhr schussähnliche Geräusche aus dem Bereich des Ahneparks mit. Die dorthin geeilten Polizisten konnte schließlich im Park zwei junge Männer und zwei Jugendliche antreffen, die zusammensaßen und Musik hörten.

Auch drei weiteren zur Gruppe gehörenden jungen Männer, die sich bei Erblicken des Streifenwagens erfolglos versucht hatten zu verstecken, ertappten die Beamten in unmittelbarer Nähe. Die Gruppe bestehend aus fünf jungen Männern und zwei Jugendlichen im Alter von 15 bis 22 Jahren wurden dann kontrolliert. Bei einem 21-Jährigen aus Vellmar wurde die Schreckschusswaffe gefunden, aus der er offenbar mehrere Schüsse abgefeuert wurden Außerdem konnte er keinen kleinen Waffenschein vorweisen, was für das Führen der Waffe erforderlich gewesen wäre. Die jungen Männer gaben schließlich freimütig an, dass man zusammengekommen sei, um als "Gangster-Rapper" zu posieren und die Bilder davon auf einem Social Media Account einzustellen. Dafür vermummten sie sich mit den Sturmhauben und posierten mit der Pistole und dem Teleskopschlagstock. Das Fotoshooting lohnte sich für die junge Gruppe nicht, da dieses mit einem erteilten Platzverweis endete. Die Schreckschusswaffe des 21-Jährigen samt der Munition stellten die Polizeibeamten sicher. Er muss sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. Gegen einen 22-Jährigen aus Kassel leiteten die Beamten wegen des Führens des Teleskopschlagstocks ebenfalls eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Die beiden Minderjährigen, wobei es sich um einen 17-Jährigen und eine 15-Jährige aus Fuldabrück handelte, mussten die Polizisten auf das Revier begleiten, wo sie von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt wurden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2019 by Hessennews TV

Print in Germany

 

 

Zufallsbilder Januar 2020

Waldkappel Unfall 2 08102020 Kassel Unfall 07012020 Zierenberg Brand 10012020 Herborn Unfall 13012020001 Viesebeck Sanierung 270120202 Fuldatal Brand 29012020 Viesebeck Sanierung 270120201 Kassel Polizeieinsatz 31012020 Waldkappel Unfall 1 08102020 Geismar Unfall 300120201 Niederurff Unfall 21012020005 Grossropperhausen Unfall 18012020 Waltersbrueck Brand 23012020 Zwesten Unfall 18012020 BeteiligterBaukranamNachbargleis Fritzlar Unfall 3001202002 Zierenberg Brand 10012020005 Morschen Unfall B83 06012020004 Wega Unfall 16012020 Bienenvolk 1 Fuldatal Brand 29012020046 Ederbringhausen Unfall 28012020002 Wabern Unfall 06012020 Dorfitter Brand 16012020003 Kassel Schule Brand 10012020 Oberbeisheim Unfall 05012020 Kassel Unfall A7 07012020 Viesebeck Blumenstrasse 21052018 Fritzlar Unfall 3001202001 Mardorf Unfall 220120201 Frankfurt Brand 18012020 Eichenberg Unfall 23012020 Bromskirchen Brand 18012020 Trubenhausen Brand 23012020021 Pferdefhrerschein Iederelsungen Brand 01012020007 Kirchheim Sek Einsatz 07012020 Allendorf Einsatz 06012020

Hessennews Social Media

facebook clean top

Unsere Partner Seiten

So finden Sie uns

google maps set

So erreichen Sie uns

Hessennews TV
Inhaber: Mike Heideck
Berliner Strasse 26
34471 Volkmarsen
05692 338 130-1
05692 338 130-2
Email: Anfrage stellen
Pressemeldungen bitte nur an: 

Hessennews Interaktiv

whatsapp

Hessennews Fan Artikel

 

| Hessennews TV - News Portal | Berliner Strasse 26 | 34471 Volkmarsen | Telefon: 05692 338 130-1 | Fax: 05692 338 130-2 |
Verwaltung und Technik 7to-Media