bischhausen babyleiche 16032021
Dieser Artikel ist unter der ID: 36898 in unserem System gelistet.

Spaziergängerin findet Babyleiche in Bischhausen – Wer kennt diesen Kapuzenpulli ?

Dieser Artikel wurde 315.210 mal gelesen.

Waldkappel – Einen grausigen Fund machte eine Spaziergängerin am Montagmittag auf dem Radweg in dem Waldkappeler Ortsteil Bischhausen, südlich des dortigen Tiermastbetriebs. Gegen 11.50 Uhr hatte eine Frau die Leiche eines Neugeborenen etwa 1,5 Meter neben dem Radweg (Eulhaus) aufgefunden. Die Babyleiche lag eingewickelt in einem roten Kapuzenpulli und einem lilafarbenen Handtuch. Nach dem grausigen Fund verständigte die Frau umgehend die Polizei, die daraufhin den Fundort großflächig absperrte. Die Kriminalpolizei in Eschwege hat gestern Mittag dann die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen und den Ort des Auffindens nach vorhandenen Spuren abgesucht. Zwecks Klärung der Todesursache ist der Leichnam noch im Laufe des gestrigen Nachmittags in die Pathologie nach Kassel überführt worden, wo auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Kassel die Obduktion erfolgte.

Hinweise in der Sache erhofft sich jetzt die Kripo in Eschwege insbesondere durch die Veröffentlichung von einem Bild des Kapuzenpullis, in welchem der tote Säugling eingewickelt war. Es handelt sich um einen roten Kapuzenpulli der Marke FSBN mit der Aufschrift ‚THRILLS‘, Größe M (Frauen). Die Marke FSBN wird u. a. von der Bekleidungskette „New Yorker“ vertrieben. Nach ersten Erkenntnissen und der Befragung von Zeugen, wollen Spaziergänger den beschriebenen Kapuzenpulli vom Radweg aus schon am vergangenen Wochenende, u.a. am Samstagmittag gegen 13.30 Uhr, bemerkt haben.

Die Kriminalpolizei in Eschwege nimmt Hinweise in dem Fall unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.