Dieser Artikel ist unter der ID: 8179 in unserem System gelistet.

KS: Brand in Gemeinschaftsunterkunft – Bewohner dämmten die Flammen ein (Video)

Dieser Artikel wurde 35.261 mal gelesen.

Kassel – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in Kassel zu einem Zimmerbrand. Durch das schnelle Eingreifen der Bewohner wurde frühzeitig eine Brandausbreitung auf weitere Räume verhindert. Dennoch ist das Zimmer vollständig ausgebrannt. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 2:45 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel zu einem Brand in das ehemalige Kinderkrankenhaus Park Schönfeld alarmiert.

Kurz darauf gingen auch Notrufe aus der Gemeinschaftsunterkunft ein, die einen Brand im 3. Obergeschoss bestätigten. Bewohner unternahmen erste Löschversuche mit tragbaren Feuerlöschern und konnten so ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern, bis die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf. Bei den Löschversuchen verletzte sich ein Bewohner an der Hand und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt. Die Unterkunft wurde vorsorglich geräumt und die Bewohner konnten vorübergehend in einem benachbarten Gebäude untergebracht werden. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahme konnten nahezu alle Bewohner zurück in ihre Zimmer, ein Bewohner wurde anderweitig untergebracht. Die Feuerwehr Kassel mit Unterstützung der Feuerwehr Nordshausen sowie der Rettungsdienst waren mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war gegen 05:30 Uhr beendet. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.