Dieser Artikel ist unter der ID: 8141 in unserem System gelistet.

Silvesternacht: Neujahr startet in Waldeck Frankenberg mit Bränden (Video)

Dieser Artikel wurde 49.629 mal gelesen.

Strothe/Ehringen – Gleich zwei Brände musste die Feuerwehr in Waldeck Frankenberg in der Silvesternacht unter Kontrolle bringen. Kurz nach Mitternacht entdeckte die 53-jährige Hausbesitzerin im Ortsteil Strothe, dass im gegenüberliegenden Wirtschaftsgebäude ein Brand ausgebrochen war, in dem jede Menge Heuballen gelagert waren. Mit einigen Helfern konnten die in einem angrenzenden Stall untergebrachten Kälber in Sicherheit gebracht werden.

Mit rund 80 Einsatzkräften hat die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht, ohne dass sich ein Großbrand entwickelte. Nach ersten Löschmaßnahmen konnte die Feuerwehr Korbach mit einem Radlader brennende Heuballen aus dem Gebäude holen und gezielt ablöschen. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch bis in die frühen Morgenstunden. Wie es zu dem Brand kommen konnte und ob möglicherweise ein Feuerwerkskörper für den Brand verantwortlich ist, war noch nicht zu erfahren, verletzt wurde niemand. Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.


Rund 30 Km weiter in Ehringen sah es dann am frühen Morgen gegen 8.30 Uhr anders aus. Hier stand beim Eintreffen der Feuerwehr eine Scheune bereits im Vollbrand. Die Löschmaßnahmen gestalteten sich schwierig, auf Grund der engen Bebauung. Mit rund 120 Einsatzkräften und zwei Drehleitern konnten die Flammen schnell eingedämmt werden, dennoch erlitt die Scheune einen Totalschaden. Hilfreich war hier insbesondere die gute Wasserversorgung, durch einen Bach, der direkt gegenüber des Brandortes verlief. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr, konnte das angrenzende Wohnhaus gerettet werden. Auch hier wurde zum Glück niemand verletzt. Wie es zu diesem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.