Dieser Artikel ist unter der ID: 8084 in unserem System gelistet.

Haus brannte bei Vöhl – Anwohner verteilen Weihnachtsplätzchen an die Feuerwehr

Dieser Artikel wurde 52.758 mal gelesen.

Marienhagen – Zum Brand eines Wohnhauses kam es am Donnerstagabend gegen 22.35 Uhr in Marienhagen in Waldeck Frankenberg. Bei Ankunft der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Auch wenn fest stand, dass das Haus aktuell unbewohnt ist, durchsuchten die Kameraden zunächst das Gebäude, konnten zum Glück jedoch niemand antreffen. Im Haus befanden sich große Mengen an Müll, der die Einsatzkräfte massiv behinderte.

Um die aus Korbach angeforderte Drehleiter in die richtige Position zu bringen, musste auf Grund er engen Bebauung zunächst ein Baum gefällt werden. Damit das Feuer weiter eingedämmt werden konnte, kam zusätzlich Löschschaum zum Einsatz. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist aktuell noch unklar, die Kripo Waldeck-Frankenberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden mit rund 100.000 Euro beziffert.

Weihnachtsplätzchen und heiße Getränke

Viele Anwohner versorgten die rund 65 Einsatzkräfte aus Marienhagen, Thalitter, Obernburg, Korbach und Herzhausen mit Getränken und den ersten Weihnachtsplätzchen. Wie Einsatzleiter Bernd Schenk im Interview erklärte, sind die Anwohner den Feuerwehrkameraden sehr dankbar für die schnelle Hilfe. In der letzten Zeit kam es öfters zu Bränden und die Angst vor einem möglichen Serienbrandstifter ist nicht abwegig. Der letzte ungeklärte Brand in Marienhagen liegt gerade einmal rund drei Wochen zurück. Hier waren ca. 150 Heuballen neben einer Scheune in Brand geraten.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2018 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.